Wir ermöglichen Projekte

Wann ist die Trägerschaft durch ProFellow e.V. sinnvoll?

In der Regel übernehmen Schulen die gesetzliche Trägerschaft für ihre Projekte selbst. Das gilt zum Beispiel für Klassen- und Kursfahrten oder planmäßige Projekt- und Wandertage. Generell ist es von Vorteil, geplante Projekte so eng wie möglich an die Schule anzudocken. Die ProFellow Trägerschaft lohnt sich also nur, wenn du

  • ein Ferienprojekt oder
  • ein Kooperationsprojekt mit zwei oder mehr beteiligten Schulen

planst. Unabhängig vom Zustandekommen der Trägerschaft beraten wir dich kostenlos und passgenau. Sprich uns an.

 

In nur fünf Schritten zur Projekt-Trägerschaft

ProFellow e.V. unterstützt dich kompetent und unbürokratisch bei der Realisierung deines Projekts. Und so funktioniert die Projekt-Trägerschaft:

  1. Erstberatung: Projektvorstellung, Grundsatzprüfung
  2. Projektantrag stellen: Einreichen des Projektantrags mit Finanzplan
  3. Einberufung eines Projektausschusses zur Prüfung des Antrags
  4. Übernahme der Trägerschaft: Rechte und Pflichten
  5. Projektabschluss:  Informationen und Belege, welche ProFellow e.V. nach Projektende zur Verfügung gestellt werden müssen